Historie und Chronik

Wie alles begann

Bereits 2001 hat der Seniorenbeirat der Stadt Kaufbeuren die Notwendigkeit erkannt, Senioren an die Informationstechnik heranzuführen und das Projekt “Internetcafé” ins Leben gerufen.
In Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum wurde eine Testphase gestartet und im Computerraum des Jugendzentrums an vier Computern der Internetzugang ermöglicht. Nach Erweiterung des Angebots auf “Grundlagen der Textverarbeitung” stand am Ende der Testphase fest, dass größerer Raum benötigt wurde, um dem großen Interesse gerecht zu werden.
Der guten Zusammenarbeit des Seniorenbeirats mit der Katholisch/Evangelischen Sozialstation war es zu verdanken, dass im Gebäude der Sozialstation an drei Tagen in der Woche ein idealer Raum genutzt werden konnten. Und auch das Problem der Hardwareausstattung konnte gelöst werden: Die Stadt Kaufbeuren stellte dem Seniorenbeirat fünf Computerarbeitsplätze mit Software und Internetzugang zur Verfügung.

Chronik

  • 2001 – Startphase im Jugendzentrum Kaufbeuren
  • 2002 – Start des Internetcafés in einem Raum der Katholisch/Evangelischen Sozialstation
  • 2008 – Übergabe der Leitung des ICKF von Klaus Schulz an Rolf Ehlers
  • 2012 – Einrichtung und Bezug der neuen Räume in der Espachstraße 16
  • 2012 – Die Anzahl der Tutoren ist seit 2002 von zwei auf sechs gestiegen
  • 2019 – Das Team des Internetcafés umfasst mittlerweile 12 ehrenamtliche Mitarbeiter

Die Gründer

Georg Engelbracht

Gründungsmitglied und Tutor der ersten Stunde

Verstorben 2011

Klaus Schulz

Gründungsmitglied und Tutor der ersten Stunde

Leiter des Internetcafés bis 2008.

Wir werden unterstützt von: